Zum Hauptinhalt springen

Mutter von Sex-Vorwürfen freigesprochen

Eine Mutter musste sich vor dem Gericht verantworten, weil sie einem 7-jährigen Kind die Brust gegeben haben soll. Nun wurde sie freigesprochen.

Keine Verurteilung wegen zu langem Stillen. Die Mutter wurde vom Vorwurf der sexuellen Belästigung ihres 7-jährigen Sohnes freigesprochen.
Keine Verurteilung wegen zu langem Stillen. Die Mutter wurde vom Vorwurf der sexuellen Belästigung ihres 7-jährigen Sohnes freigesprochen.
Keystone

Die Mutter, die ihr Kind im frühen Primarschulalter gestillt haben soll, ist am Mittwoch vom Bezirksgericht Dietikon von den Sex-Vorwürfen freigesprochen worden. Das Gericht hat erhebliche Zweifel an den Aussagen des Ehemanns wegen «sehr gewichtiger Widersprüche«. Dieser hatte seine Frau angezeigt. Die Scheidung ist im Gang.

SDA/huy

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch