Zürich

Neuer Käfig für ZSC Lions: Zürcher Stimmvolk sagt Ja zum Stadion

Die ZSC Lions bekommen ein neues Eishockeystadion in Zürich-Altstetten. Die Stadtzürcher haben dem Anliegen der Löwen zugestimmt.

Das JA zum neuen Stadion dürfte besonders auch die Junioren der ZSC Lions und deren Eltern freuen. Sie können künftig in Zürich trainieren und müssen nicht mehr weite Reisen unternehmen.

Das JA zum neuen Stadion dürfte besonders auch die Junioren der ZSC Lions und deren Eltern freuen. Sie können künftig in Zürich trainieren und müssen nicht mehr weite Reisen unternehmen. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Verläuft alles nach Plan, soll der erste Puck im Jahr 2022 in einem Tor des «Theatre of Dreams» versenkt werden.

Die Stimmberechtigten sagten mit 56,6 Prozent Ja zur Vorlage. Die Stimmbeteiligung lag bei 45,2 Prozent. 55'420 legten ein Ja in die Urne, 42'447 waren dagegen. Alle Stadtkreise befürworteten das Projekt, das eine Haupthalle mit 11'600 Plätzen, eine Trainingshalle sowie Restaurants und Büroflächen vorsieht.

Der Eishockeyclub erhält nun für den Bau des Stadions, der im Jahr 2019 beginnen soll, ein zu verzinsendes Darlehen der Stadt Zürich in Höhe von 120 Millionen Franken. Dieses muss innerhalb von 65 Jahren zurückbezahlt werden.

Ausserdem bekommt er ein Baurecht für das 28'000 Quadratmeter grosse Grundstück auf dem Vulkanareal - ebenfalls mit einer Laufzeit von 65 Jahren und zusätzlich zwei Verlängerungsoptionen von jeweils 15 Jahren. Der anfängliche Baurechtszins beträgt 35'000 Franken.

Mit dem Ja gewährten die Stimmberechtigten auch einen jährlichen Betriebsbeitrag der Stadt von 2 Millionen Franken an die ZSC Lions AG während 30 Jahren.

Ein Objektkredit von 2,8 Millionen Franken für die Altlastensanierung des Grundstücks, auf dem Familiengärten stehen, und ein Objektkredit von 1,9 Millionen Franken für Erschliessungsmassnahmen waren ebenfalls Teil der Vorlage.

Regierungsrat begrüsst das Ja Der Zürcher Regierungsrat freut sich über das Ja zum Eishockeystadion in Zürich-Altstetten. «Das neue Stadion dürfte der Nachwuchsarbeit des ZSC zusätzlichen Schwung verleihen», sagte SP-Regierungsrat Mario Fehr vor den Medien. Der Nachwuchsbereich zähle über 700 Mitglieder.

«Das Ja der Stadtbevölkerung hat sicherlich auch damit zu tun, dass der Klub gut geführt ist und dass man einen professionellen Umgang mit Gewaltvorfällen hat», sagte Fehr weiter. Der Kanton unterstützt den Bau mit 9 Millionen Franken aus dem kantonalen Sportfonds.

(mcp/sda)

Erstellt: 25.09.2016, 16:03 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles