Zum Hauptinhalt springen

Nun werden die Gymis erneuert

Drei neue Fächer, weniger Latein und ein neues Lehrplan-Modell: den Zürcher Kantonsschulen steht eine Reform bevor.

Die Zürcher Bildungsdirektorin Silvia Steiner drückt aufs Pedal. Kaum ist der neue Lehrplan in der Volksschule angekommen, nimmt sie sich die Gymnasien vor. Schon bis 2023 will sie eine Fülle von Neuerungen einführen. «Wir wollten ein ganzes Paket bündeln und nicht jedes Jahr ein neues Projekt umsetzen», sagte die CVP-Regierungsrätin gestern an einer Medienkonferenz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.