Zum Hauptinhalt springen

Ohne Rucksack in den Letzigrund

Mit Rucksackverbot und strengerem Sicherheitskonzept wollen Veranstalter in Zürich Terrorgefahren vorbeugen.

Konzertbesucher im Letzigrundstadion: Beim heutigen Rihanna-Konzert gelten verschärfte Sicherheitsvorkehrungen.
Konzertbesucher im Letzigrundstadion: Beim heutigen Rihanna-Konzert gelten verschärfte Sicherheitsvorkehrungen.
Keystone

Die jüngsten Terrorakte in Deutschland und Frankreich haben Folgen für die Besucher von Grossveranstaltungen – auch in Zürich. So weisen die Veranstalter des Rihanna-Konzerts, das heute Abend im Letzigrundstadion stattfindet, darauf hin, dass beim Einlass wegen verstärkter Kontrollen mit längeren Wartezeiten zu rechnen ist. Weiter heisst es in der Medienmitteilung: «Grössere Taschen, Handtaschen, Rucksäcke sowie Helme sind ebenso nicht zugelassen wie Gegenstände aller Art, die nicht unbedingt erforderlich sind. Lediglich Damenhandtaschen bis zu einer Grösse von DIN A4 (21 mal 29,7 Zentimeter) dürfen nach händischer Kontrolle mit ins Stadion gebracht werden.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.