Zum Hauptinhalt springen

Polizei verhaftet Taschendieb

Die Kantonspolizei Zürich hat gestern Abend im Bahnhof Winterthur ein Taschendieb auf frischer Tat ertappt. Der 27-jährige Algerier hält sich illegal in der Schweiz auf.

Die Polizei verhaftete gestern Abend einen mutmasslichen Taschendieb.
Die Polizei verhaftete gestern Abend einen mutmasslichen Taschendieb.
Symbolbild, Keystone

Gestern Abend hat die Kantonspolizei Zürich im Bahnhof Winterthur einen mutmasslichen Taschendieb verhaftet. Der 27-Jährige wurde auf frischer Tat ertappt.

Gegen 18 Uhr wurden zwei zivile Kantonspolizisten auf eine junge Frau aufmerksam, die hinter einem Mann nacheilte und ihm etwas zurief. In der Folge sprachen die beiden Polizisten den Verdächtigen an und wollten ihn anhalten. Er versuchte sich aus der Kontrolle los zu reissen und wollte das Weite suchen, teilt die Kantonspolizei heute mit.

Die beiden Fahnder konnten den Flüchtenden jedoch schnell festhalten und verhaften. Es handelt sich beim Festgenommen um einen 27-jährigen Algerier handelt, der sich illegal in der Schweiz aufhält. Die junge Frau bestätigte zudem, dass der Festgenommene ihr zuvor die Brieftasche entwendete.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch