Aadorf

Privatklinik Aadorf steht vor Schliessung

Die zur di Gallo-Gruppe gehörende Privatklinik Aadorf soll auf Ende Februar 2018 geschlossen werden. Betroffen wären 122 Mitarbeitende. Noch läuft das Konsultationsverfahren.

Von der Schliessung der Privatklinik Aadorf wären 122 Mitarbeiter betroffen.

Von der Schliessung der Privatklinik Aadorf wären 122 Mitarbeiter betroffen. Bild: Archiv, Heinz Diener

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Unsicherheit im Zusammenhang mit der künftigen Ausgestaltung der kantonalen Spitallisten habe schon schon seit einiger Zeit zu finanziellen Herausforderungen geführt, heisst es in einer Mitteilung der di-Gallo-Gruppe vom Mittwoch.

Dazu komme, dass die Infrastruktur der Klinik dringend erneuerungsbedürftig sei. Diese Investitionen seien aber nicht finanzierbar. Trotz intensiver Bemühungen sei es Verwaltungsrat und Geschäftsführung nicht gelungen, ein tragfähiges Konzept zur Weiterführung zu entwickeln.

Die betroffenen 122 Mitarbeitenden wurden am Mittwoch informiert. Bis zum 20. November läuft nun das gesetzlich vorgeschriebene Konsultationsverfahren. (far/sda)

Erstellt: 01.11.2017, 17:24 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Newsletter

Die Woche in der Region.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.