Zum Hauptinhalt springen

Regierungsrat Markus Kägi wird Präsident

Der Regierungsrat hat Markus Kägi (SVP), Vorsteher der Baudirektion, zum neuen Präsidenten gewählt. Vizepräsident wird Thomas Heiniger (FDP), Vorsteher der Gesundheitsdirektion.

Markus Kägi (SVP) wird neuer Präsident des Regierungsrates.
Markus Kägi (SVP) wird neuer Präsident des Regierungsrates.
Keystone

Am 1. Mai beginnt jeweils das Amtsjahr des Regierungspräsidenten des Kantons Zürich. Neu ist der SVP-Regierungsrat Markus Kägi, Vorsteher der Baudirektion, Inhaber dieses Amtes, teilt der Zürcher Regierungsrat in einer Medienmitteilung mit. Kägi übernimmt das Präsidium von Mario Fehr, Vorsteher der Sicherheitsdirektion. Zum neuen Vizepräsidenten wurde Gesundheitsdirektor Thomas Heiniger (FDP) gewählt. Markus Kägi ist seit 2007 Mitglied des Regierungsrates und war letztmals im Amtsjahr 2012/2013 Regierungspräsident. Davor war er zwischen 1991 und 1996 als Kantonsrat tätig und wirkte bis zu seiner Wahl zum Regierungsrat als Ombudsmann des Kantons Zürich. Der Zürcher-Unterländer Kägi schloss seine Lehre auf einem Notariat, Grundbuch- und Konkursamt ab, bevor er an der Universität Zürich Recht studierte. Nach dem Erwerb des Zürcher Notarpatents arbeitete er als Notar-Stellvertreter in Zürich.

Interessenbindungen online einsehbar

Der Regierungsrat teilte in der Medienmitteilung ebenfalls mit, dass die Interessenbindungen der Mitglieder des Regierungsrates neu online auf der Website des Kantons einsehbar sind. Damit setzt der Regierungsrat eine vom Kantonsrat beschlossene Änderung des Gesetzes über die Organisation des Regierungsrates und der kantonalen Verwaltung (OG RR) um. Gemäss der Gesetzesänderung unterrichten die Mitglieder des Regierungsrates die Staatskanzlei beim Amtsantritt und zu Beginn jeden Amtsjahres schriftlich über ihre Interessenbindungen. Offengelegt werden müssen laut der Medienmitteilung Beteiligungen an Unternehmen des privaten Rechts, die mindestens 5 Prozent des Gesellschaftskapitals oder des Stimmrechts umfassen, Tätigkeiten in Führungs- und Aufsichtsgremien sowie in beratenden Gremien von schweizerischen und ausländischen Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des privaten und öffentlichen Rechts. Veröffentlicht werden ausserdem Vertretungen des Kantons in schweizerischen und ausländischen Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des privaten und des öffentlichen Rechts sowie die Mitwirkung in Kommissionen und anderen Organen des Bundes.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch