Zum Hauptinhalt springen

Ruedi Noser – in der Mitte des Freisinns

Ruedi Noser soll für die FDP die Nachfolge des zurücktretenden Felix Gutzwiller antreten.

Wo steht Ruedi Noser innerhalb der eigenen Partei?

Von seinen Positionen her ist er ein ausgewogener Freisinniger, der keine Extrempositionen vertritt. Wie praktisch alle seiner Parteikolleginnen und -kollegen betreibt er eine betont wirtschaftsfreundliche Politik. In der Zürcher Kantonalpartei war seine Nomination als Ständeratskandidat unumstritten. Von 2003 bis 2009 war Noser Vizepräsident der FDP Schweiz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.