Zum Hauptinhalt springen

Chemie-Unfall im Unispital

Schutz & Rettung hat heute Morgen zum Universitätsspital Zürich ausrücken müssen, weil dort Formaldehyd ausgelaufen war.

Keine Evakuierung: Im Unispital ist eine geringe Menge giftiges Gas ausgelaufen.
Keine Evakuierung: Im Unispital ist eine geringe Menge giftiges Gas ausgelaufen.
Keystone

Im Universitätsspital Zürich gab es heute Morgen einen Einsatz von Schutz & Rettung. Der Grund dafür: Ausgelaufenes Formaldehyd.

Verletzt wurde niemand. Auch eine Evakuierung des Gebäudes war nicht notwendig. Wie es bei Schutz & Rettung auf Anfrage hiess, sei ein grösseres Aufgebot zum Spital geschickt worden. Die ausgelaufene Menge Formaldehyd habe aber maximal 30 Liter betragen.

Mit Formaldehyd werden Präparate haltbar gemacht. Der Stoff kann zu Haut-, Atemwegs- und Augenreizungen führen.

SDA/mc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch