Zum Hauptinhalt springen

Schusswaffen und Marihuana sichergestellt

Die Kapo hat am Mittwoch in einer Dübendorfer Liegenschaft 2000 Hanfpflanzen, 10 Kilogramm Marihuana sowie Schusswaffen konfisziert.

Hanfpflanzen wie auf diesem Symbolbild abgebildet, entdeckte die Polizei in einem Gebäude in Dübendorf.
Hanfpflanzen wie auf diesem Symbolbild abgebildet, entdeckte die Polizei in einem Gebäude in Dübendorf.
Keystone

In Dübendorf hat die Kantonspolizei am Mittwochmittag den Betreiber einer Indoor-Hanfanlage verhaftet. Bei der Aushebung der Anlage machte sie eine beachtliche Ausbeute: Sie stellte in vier Räumen im Untergeschoss einer Liegenschaft rund 2000 Hanfpflanzen sicher, zudem 10 Kilogramm Marihuana und zwei Schusswaffen. Dies teilt die Kapo am Donnerstag in einem Schreiben mit.

Beim Verhafteten handelt es sich um einen 45-jährigen Schweizer, der im Kanton Aargau wohnhaft ist, wie die Polizei in ihrer Mitteilung vom Donnerstag schreibt. Ermittlungen hatten die Polizei zum Verdacht geführt, dass in der Liegenschaft eine Hanfanlage betrieben wird. Am Mittwoch kontrollierte sie das Gebäude und verhaftete den mutmasslichen Betreiber der Anlage.

SDA/ori

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch