Zum Hauptinhalt springen

Sonderschulfall überfordert Kleingemeinde finanziell

Eine einzige Gemeinde beantragt beim Kanton für 2019 Geld unter dem Titel «individuelle Sonderlasten»: Adlikon im Weinland. Die Kosten für einen Sonderschulfall sind ihr zu viel.

Um Geld vom Kanton für Isola zu erhalten, muss Adlikon den Steuerfuss um sieben Prozent erhöhen.
Um Geld vom Kanton für Isola zu erhalten, muss Adlikon den Steuerfuss um sieben Prozent erhöhen.
Johanna Bossart

Normalerweise stellt jeweils ein halbes Dutzend Gemeinden beim Kanton einen Antrag für den Ausgleich individueller Sonderlasten (Isola). Das sind finanzielle Lasten, für die es im Finanzausgleich keinen anderen Ausgleichstopf gibt und die eine Gemeinde nicht beeinflussen kann. Zum Beispiel viele Sozialfälle oder Unwetterschäden. Pro Jahr budgetiert der Kanton für Isola rund 10 Millionen Franken. Dieses Jahr ist es anders: Nur eine einzige Gemeinde hat bis zum Abgabetermin Ende August einen Antrag gestellt: Adlikon bei Andelfingen, eine Kleingemeinde mit 650 Einwohnern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.