Zum Hauptinhalt springen

Stabile Kesb-Fallzahlen im Kanton Zürich

Die Kesb verzeichnet zwar eine leichte Zunahme der Kesb-Fälle, doch diese entspricht der allgemeinen Bevölkerungszunahme.

Die Fallzahlen der Kesb bleiben auf vergleichbarem Niveau wie im Vorjahr.
Die Fallzahlen der Kesb bleiben auf vergleichbarem Niveau wie im Vorjahr.
Melanie Duchene

Die Fallzahlen bei den Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden (Kesb) im Kanton Zürich sind im vergangenen Jahr stabil geblieben: Wie auch im Vorjahr waren 2,9 Prozent der Erwachsenen und 1,1 Prozent der Kinder von einer Kesb-Massnahme betroffen.

In absoluten Zahlen nehmen die Erwachsenenschutzmassnahmen - wie auch die Bevölkerungszahl - leicht zu, die Kindesschutzmassnahmen hingegen gingen leicht zurück. Per Ende 2018 wurden 13'981 Erwachsene und 7459 Kinder von der Kesb unterstützt, wie die Kesb-Präsidienvereinigung Kanton Zürich am Donnerstag mitteilte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch