Zum Hauptinhalt springen

42-Jähriger attackiert Polizisten und wird angeschossen

Ein 42-Jähriger ist im Kreis 3 mit einem Messer auf Polizisten der Stadtpolizei losgegangen. Zwei Beamte schossen auf den Angreifer und verletzten diesen.

Zwecks Tatbestandsaufnahme wurde die Kantonspolizei Zürich aufgeboten. Sie führt die weiteren Ermittlungen.
Zwecks Tatbestandsaufnahme wurde die Kantonspolizei Zürich aufgeboten. Sie führt die weiteren Ermittlungen.
Newspictures
Zurzeit sind die Gründe, aus welchen der 42-jährige Mann ein Messer mit sich trug, noch nicht klar.
Zurzeit sind die Gründe, aus welchen der 42-jährige Mann ein Messer mit sich trug, noch nicht klar.
Newspictures
1 / 2

Einer Patrouille der Stadtpolizei Zürich ist am Sonntag kurz nach 6 Uhr an der Birmensdorferstrasse in Zürich-Wiedikon ein Mann aufgefallen, der mit einem grossen Messer in der Hand unterwegs war. Mithilfe einer zweiten Polizeipatrouille wollten die Beamten den Mann anhalten und kontrollieren. Als dieser die Polizisten bemerkte, rannte er mit dem Messer in der Hand auf sie los. Nach Angaben der Stadtpolizei haben zwei Uniformierte in dieser Notsituation zur eigenen Verteidigung nach mehreren Warnrufen die Schusswaffe eingesetzt.

Der Mann wurde dabei verletzt und musste mit unbekannten Schussverletzungen ins Spital gebracht worden. Am Tatort wurde ein 25 Zentimeter langes Fleischmesser sichergestellt. Beim Angreifer handelt es sich um einen 42-jährigen Äthiopier. Weshalb dieser mit dem Messer bewaffnet durch die Strassen ging, ist noch unbekannt. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Staatsanwaltschaft IV und die Kantonspolizei Zürich geführt.

Personen, die Angaben zum geschilderten Vorfall an der Birmensdorferstrasse, Höhe der Verzweigung Aemtlerstrasse – Stationsstrasse, machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Zürich, 044 247 22 11, zu melden.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch