Zum Hauptinhalt springen

Streit um Altersheim-Tarif geht weiter

Fünf Franken sind zu wenig: Eine 101-jährige Weihermatt-Bewohnerin verlangt weitere Gebührensenkungen von der Gemeinde Urdorf.

2013 wurde das Alterszentrum Weihermatt in Urdorf saniert. Seither wird um die Höhe der Taxe gerungen.
2013 wurde das Alterszentrum Weihermatt in Urdorf saniert. Seither wird um die Höhe der Taxe gerungen.
Roger Frei

Die Gemeinde Urdorf ist daran, einen Entscheid des Bezirksrates umzusetzen: Sie zahlt den Bewohnerinnen und Bewohnern des Alterszentrums einen Teil der Betreuungstaxe zurück.

Für jeden Tag, den die Senioren in den Jahren 2016 und 2017 im «Weihermatt» verbracht haben, erhalten sie fünf der 50 bis 60 verrechneten Franken zurück. Der Prozess sei eingeleitet, das Geld soll im laufenden Quartal fliessen, heisst es bei der Gemeinde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.