Zum Hauptinhalt springen

Ticketkontrolle an der Goldküste eskalierte

Das Bezirksgericht Meilen beschäftigte sich mit einem Angeklagten, der nach einer Ticketkontrolle ausgerastet sein soll. Laut Anklage habe er einen Securitas beinahe unter den abfahrenden Zug gestossen.

Attila Szenogrady
Bei der Station Küsnacht-Goldbach schubste der Beschuldigte - gemäss Anklage - einen Bahnbeamten in die Richtung eines abfahrenden Zuges.
Bei der Station Küsnacht-Goldbach schubste der Beschuldigte - gemäss Anklage - einen Bahnbeamten in die Richtung eines abfahrenden Zuges.
Andreas Fässler

Am Donnerstag standen am Bezirksgericht Meilen zwei Wahrheiten zur Debatte. Die erste Version lieferte die Staatsanwaltschaft, die einem heute 46-jährigen Meile­mer Gewalt und Drohung gegen Beamte anlastete und für ihn neben einer bedingten Geldstrafe von 120 Tagessätzen zu 160 Franken eine happige Busse von 3800 Franken verlangte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen