Zum Hauptinhalt springen

Tourist schlägt und beisst Polizisten

Drei Stadtpolizisten wollten einen Mann in Winterthur kontrollieren. Der 24-Jährige schlug um sich und biss einem Polizisten in den Arm.

Bike-Patrouille der Winterthurer Stadtpolizei wollten am Untertor einen Mann kontrollieren, der sich verdächtig verhielt.
Bike-Patrouille der Winterthurer Stadtpolizei wollten am Untertor einen Mann kontrollieren, der sich verdächtig verhielt.
Archiv, Marc Dahinden

Drei Polizisten der Stadtpolizei Winterthur sind am Dienstagmorgen bei der Kontrolle eines verdächtigen Mannes verletzt worden. Der 24-Jährige wehrte sich heftig und biss einen der Polizisten in den Arm. Die anderen erlitten Schürfungen und Quetschungen.

Die Bike-Patrouille der Winterthurer Stadtpolizei war beim Untertor unterwegs, als ihr kurz nach 11 Uhr der Mann begegnete. Der 24-Jährige verhielt sich verdächtig, weshalb die drei Polizisten seine Papiere kontrollieren wollten, wie die Stadtpolizei in einer Mitteilung schreibt.

Der Mann versuchte, während der Kontrolle zu flüchten. Als einer der Polizisten ihn daran hindern wollte, schlug er zu und biss einen anderen Polizisten in den Arm. Mit vereinten Kräften gelang es den dreien, den Touristen aus Bulgarien festzunehmen. Die drei Verletzten mussten im Spital ambulant behandelt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch