Zum Hauptinhalt springen

Und wieder ein Überschallknall

Erneut hat ein Überschallknall am Donnerstagnachmittag im Grossraum Zürich für Aufregung gesorgt. Es waren zwei F/A-18 der Luftwaffe.

Hin und wieder überprüfen Kampfjets der Schweizer Luftwaffe Flugzeuge über dem Schweizer Luftraum. Wenn sie sich beeilen müssen, knallt es. So wie heute.
Hin und wieder überprüfen Kampfjets der Schweizer Luftwaffe Flugzeuge über dem Schweizer Luftraum. Wenn sie sich beeilen müssen, knallt es. So wie heute.
Keystone

Langsam wird es zu Gewohnheit: Nachdem vor allem die Bewohner in der Zürichseeregion bereits im Februar durch einen lauten Überschallknall erschreckt worden waren, hat es am Donnerstagnachmittag wieder geknallt.

Wie bereits beim letzten Mal waren es es zwei F/A-18 der Schweizer Luftwaffe, welche die Schallmauer durchbrochen haben. Dies bestätigte Jürg Nussbaum, Mediensprecher der Luftwaffe, auf Anfrage von 20 Minuten. Sie waren im Rahmen einer sogenannten Live-Mission unterwegs. Das bedeutet: Überprüfung eines Staatsflugzeuges über dem Schweizer Luftraum.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch