Zum Hauptinhalt springen

Velofahrer stirbt nach Kollision mit Tram

Ein Velofahrer ist am Freitagmorgen in Zürich mit einem Tram kollidiert und tödlich verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls.

Die Haltestelle Oerlikerhus: Hier ereignete sich am Freitagmorgen der tödliche Unfall.
Die Haltestelle Oerlikerhus: Hier ereignete sich am Freitagmorgen der tödliche Unfall.
Screenshot Google Street View

Ein 54-jähriger Velofahrer ist am Freitagmorgen in Zürich mit einem Tram kollidiert und tödlich verletzt worden. Der Unfall ereignete sich kurz nach 6.30 Uhr bei der Haltestelle Oerlikerhus im Kreis 11, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen überquerte der Mann eine Strasse im Bereich der Haltestelle und kollidierte mit einem Cobra-Tram der Linie 10, das in die Haltestelle einfuhr. Obwohl die Rettungskräfte schnell am Unfallort waren, konnte der Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Der genaue Unfallhergang ist gemäss Stadtpolizei noch unklar und wird durch Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes und des Forensischen Instituts Zürich abgeklärt.

Die Strecke zwischen Leutschenbach und Glattpark musste für den Trambetrieb der Linien 10 und 11 in beide Richtungen gesperrt werden.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zum Unfallhergang an der Thurgauerstrasse, Höhe Tramhaltestelle „Oerlikerhus“ machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich unter der Telefonnummer 0 444 117 117 zu melden.

SDA/mcp

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch