Zum Hauptinhalt springen

Vier Verletzte nach Kollision

Auf der Kempttalstrasse in Illnau ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Vier Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Zwei der Vier beteiligten Fahrzeuge nach dem Unfall in Illnau.
Zwei der Vier beteiligten Fahrzeuge nach dem Unfall in Illnau.
zvg/Kapo ZH

Bei einem Verkehrsunfall in Illnau mit vier beteiligten Fahrzeugen sind am Mittwochmittag vier Personen zum Teil schwer verletzt worden.

Gegen 11:00 Uhr fuhr ein 59-jähriger Mann mit seinem Van auf der Kempttalstrasse Richtung Illnau. Vor einer leichten Rechtskurve geriet er aus bisher unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Personenwagen einer 55 Jahre alten Frau. Anschliessend kam es zu einer Frontalkollision zwischen dem Van und dem Auto einer 56-jährigen Lenkerin, teilt die Kantonspolizei Zürich mit.

Ein viertes Fahrzeug konnte unmittelbar vor der Unfallstelle ausweichen. Die drei Lenkenden sowie ein Beifahrer wurden mit Ambulanzen in umliegende Spitäler gefahren. Die Kempttalstrasse musste wegen des Unfalls in beide Richtungen gesperrt werden.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen Angehörige der Gemeindepolizei Volketswil, die Feuerwehr Illnau-Effretikon/Lindau, die Feuerwehr Winterthur, die Stützpunktfeuerwehr Uster, Funktionäre des Forensischen Instituts Zürich sowie Vertreter der Staatsanwaltschaft See Oberland im Einsatz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch