Zum Hauptinhalt springen

Vom Ex im Netz entblösst

Vor Gericht steht morgen ein 29-jähriger Winterthurer, der sich und seine Ex-Freundin heimlich beim Sex filmte. Die Aufnahmen veröffentlichte er auf diversen Pornoseiten.

Das Winterthurer Bezirksgericht hat am Donnerstag über einen eher unappetitlichen Fall zu entscheiden.
Das Winterthurer Bezirksgericht hat am Donnerstag über einen eher unappetitlichen Fall zu entscheiden.
Marc Dahinden

Das Bezirksgericht Winterthur hat morgen Donnerstag über einen delikaten Fall zu befinden. Die Taten, die dem Angeklagten vorgeworfen werden, reichen bis ins Jahr 2007 zurück. Damals filmte der 19-Jährige sich und seine Freundin wiederholt heimlich beim Geschlechtsverkehr und bei anderen sexuellen Handlungen. Über die darauf folgenden drei Jahre entstanden so mindestens zehn digitale Videoaufnahmen, alle ohne Wissen oder Einverständnis der damaligen Partnerin.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.