Zum Hauptinhalt springen

Von Rapperswil nach Zürich: Auf Patrouille mit der Transportpolizei

Die Transportpolizei ist für die Sicherheit rund um die Bahnhöfe und in den Zügen zuständig. In Ausnahmefällen unterstützt sie aber auch die reguläre Polizei bei ihren Einsätzen. Wir haben zwei Polizisten eine Nacht lang von Rapperswil aus begleitet.

Von Zürich bis Rapperswil, von Winterthur bis Pfäffikon: Über 40 Transportpolizisten sind im Zürcher Verkehrsverbund unterwegs und achten auf die  Sicherheit der Passagiere. Die «Zürichsee-Zeitung» hat sie auf ihrer Patrouille begleitet.
Von Zürich bis Rapperswil, von Winterthur bis Pfäffikon: Über 40 Transportpolizisten sind im Zürcher Verkehrsverbund unterwegs und achten auf die Sicherheit der Passagiere. Die «Zürichsee-Zeitung» hat sie auf ihrer Patrouille begleitet.
Sabine Rock
Am Bahnhof Rapperswil ist an diesem Freitagabend nur wenig los.
Am Bahnhof Rapperswil ist an diesem Freitagabend nur wenig los.
Sabine Rock
Die Gummischrotpistole, die Patrick in der Hand hält, wird nur in Ausnahmefällen verwendet.
Die Gummischrotpistole, die Patrick in der Hand hält, wird nur in Ausnahmefällen verwendet.
Sabine Rock
1 / 8

Um Punkt 22.00 Uhr beginnt für Patrick S. und Victoria L. ­(Namen der Redaktion bekannt) die Schicht am Bahnhof Rapperswil. Die S-Bahn Richtung Zürich ist gerade abgefahren, und die bei­den Transportpolizisten starten ihren Rundgang. Auf dem Bahn­hof­gelände halten sich nur wenige Leute auf. Die Pendler sind bereits zu Hause, und die Partygänger sitzen noch in den Bars am See, bevor es später in die Clubs des Stadtzürcher Nacht­lebens geht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.