Zum Hauptinhalt springen

«Wachstum macht süchtig»

Es gibt keinen Grund, warum Winterthur kein Start-up-Mekka werden kann, findet der Serien-Gründer Ertan Wittwer. Der 33-jährige will mit seiner Zahnspangenfirma Best Smile bis Ende Jahr 50 Mitarbeiter haben.

Das Altstadtbüro mit Blick aufs Kunstmuseum ist nach drei Monaten schon viel zu eng geworden. Fünf Mitarbeiter drängen sich im wohnzimmergrossen Eingangsbereich um den grossen Tisch, drei weitere teilen sich einen kleineren. «Vor kurzem stand hier noch der Empfang, den haben wir weggeräumt», sagt Firmengründer Ertan Wittwer.

In einem rückwärtigen Raum surren 13 leuchtorange 3D-Drucker vor sich hin und fünf junge Männer und Frauen in Laborkitteln schleifen, spülen und verpacken kleine Kunststoffschalen: Die transparenten Zahnspangen, mit denen Best Smile den Dentalmarkt aufmischen will - oder «disrupten», wie es im Unternehmer-Jargon heisst.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.