Zum Hauptinhalt springen

Wildnispark findet Platz für jungen Bären

Ein dreijähriger Jungbär konnte vom Wildnispark Zürich in einen Tierpark in Belgien umziehen. Für zwei weitere Jungtiere sucht der Park immer noch Plätze.

Ein männlicher Jungbär hat den Wildnispark Zürich Langenberg in Richtung Belgien verlassen.
Ein männlicher Jungbär hat den Wildnispark Zürich Langenberg in Richtung Belgien verlassen.
Tierpark Langenberg

Der Wildnispark Zürich hat einen Platz für einen männlichen Jungbären aus dem Jahr 2013 gefunden. Wie die Parkleitung in einer Medienmitteilung bekannt gibt, konnte der knapp dreijährige Braunbär am 19. November an den Tierpark Forestia in Belgien abgegeben werden.

Den Bären, der im Januar 2013 im Langenberg auf die Welt gekommen ist, erwartet in seinem neuen Zuhause in Belgien eine rund 12000 Quadratmeter grosse Freianlage mit zwei weiblichen Braunbären.

Park sucht weiterhin nach Plätzen

Das Platzproblem im Bärengehege im Wildnispark ist damit aber noch nicht gelöst. Für die zwei anderen Jungbären, ein weiteres Männchen sowie ein Weibchen, sucht der Park weiterhin intensiv nach Plätzen. Dazu habe die zoologische Leitung Kontakt zu europäischen Zoos und Tierparks aufgenommen, die selbst Braunbären halten, heisst es in der Mitteilung.

Die drei Jungbären sind im Januar 2013 auf die Welt gekommen und lebten in der Folge zusammen mit den zwei erwachsenen Braunbären in der 15000 Quadratmeter grossen Bärenanlage im Wildnispark Zürich Langenberg. Der erwachsene männliche Braunbär ist knapp 20 Jahre alt, die erwachsene Bärin knapp 15 Jahre.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch