Zum Hauptinhalt springen

Zurich Pride gedenkt Terror-Opfer

Der Verein vom Zurich Pride Festival ist bestürzt über den Terrorakt in Orlando und gedenkt der Opfer mit einer schlichten Feier.

Nach dem Terrorakt in Orlando bekunden Menschen auf der ganzen Welt Solidarität.
Nach dem Terrorakt in Orlando bekunden Menschen auf der ganzen Welt Solidarität.
Keystone

Der Verein vom Zurich Pride Festival ist über den Terrorakt in einem Schwulenclub in Orlando (Florida) bestürzt. Zusammen mit weiteren Organisationen organisiert er am Montagabend in Zürich eine schlichte Feier, um den Opfern zu Gedenken.

Nach dem farbenfrohen Zurich Pride Festival vom vergangenen Wochenende mit grossartiger positiver Stimmung sei die emotionale Fallhöhe riesig, wird David Reichlin, Präsident des Vereins Zurich Pride Festival in einer Medienmitteilung vom Montag zitiert. Die Bestürzung über die «schreckliche, sinnlose und grausame Bluttat» in Orlando sei sehr gross.

Nachdem am Sonntag im Gottesdienst zur Pride die Liebe gefeiert worden sei, wolle man nun zu «solch menschenverachtenden und homophoben Taten» nicht schweigen. Mit der Feier vom Montagabend in der Zürcher Predigerkirche sollen die Solidarität gezeigt und die Betroffenheit ausgedrückt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch