Zum Hauptinhalt springen

Alain Berset im Interview«Um mich zu entspannen, schaute ich mitten in der Nacht TV­-Serien»

Die aktuelle Situation hat Gesundheitsminister Alain Berset und die Berner Kantonsärztin Linda Nartey an ihre Grenzen gebracht. Sie erzählen, wie sie die Krise meistern – und was ihnen gut tut.

Gesunde Distanz: Bundesrat Alain Berset und die Berner Kantonsärztin Linda Nartey im Berner Wankdorf-Stadion, wo dieser Tage wegen Corona vor leeren Rängen gespielt wird.
Gesunde Distanz: Bundesrat Alain Berset und die Berner Kantonsärztin Linda Nartey im Berner Wankdorf-Stadion, wo dieser Tage wegen Corona vor leeren Rängen gespielt wird.
Foto: Thomas Egli

Das «Schweizer Familie»-Team trifft eine Stunde vor dem Termin im Berner Wankdorf-Stadion ein; hier soll in einer Lounge das Gespräch mit Bundesrat Alain Berset und der Berner Kantonsärztin Linda Nartey stattfinden. Das Gebäude wirkt menschenleer. Drei Männer mittleren Alters im Freizeitlook tauchen auf. Sind es verirrte YB-Fans? Nein, Kantonspolizisten in Zivil. Sie stehen später bereit, als auf dem nahen Bernexpo-Gelände der Van mit Bundesrat Berset vorfährt. Er und Linda Nartey werden fotografiert mit dem Corona-Drive-in-Testcenter als Hintergrund. Danach eilen alle – die Zeit ist knapp – hinüber in die Lounge. Das grosse Corona-Gespräch kann beginnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.