Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zweifel an GlaubwürdigkeitUnd wieder tritt der oberste Atomaufseher zurück

 Will mit seinem Rücktritt die «Glaubwürdigkeit des Ensi schützen»: Martin Zimmermann.

Fehler im Uvek

Erneute Erschütterung des Vertrauens

Offener Brief an Bundesrat geplant

18 Kommentare
    Jacob de Vries

    Das ENSI soll nur aus Spezialisten für Sicherheit bestehen. Es gibt dafür eine spezielle Ausbildung. Fachleute aus der Atombranche sind nicht neutral und sollten nur für spezifische Fragen beigezogen werden können. Politiker sollten auch besser draussen bleiben.