Zum Hauptinhalt springen

Pferderennbahn Dielsdorf Unterländer schreibt Krimi aus dem Pferderennsport-Milieu

Im spannenden Kriminalroman «Last Loser» zieht der Autor aus dem Wehntal auch die Pferderennbahn von Dielsdorf mit in die mysteriöse Handlung ein. Er schreibt unter dem Pseudonym John Burger.

Ein Wehntaler hat unter dem Pseudonym John Burger einen Kriminalroman verfasst.
Ein Wehntaler hat unter dem Pseudonym John Burger einen Kriminalroman verfasst.
Foto: Werner Bucher

Die steile Karriere des dreijährigen Pferds Last Loser, eines Vollblüters, beginnt im mondänen französischen Deauville und setzt sich in einer ungewöhnlichen Siegesserie fort. Sie wird in Baden-Baden völlig unerwartet unterbrochen. Dazwischen verführt eine attraktive Französin einen verheirateten, pensionierten Manager. Der seriöse und biedere Schweizer wird unverhofft in mysteriöse Mordfälle verwickelt. Nur so viel verraten die Angaben auf dem Cover zur Handlung. Dabei stecken viel mehr Spannung, Überraschung, Information, Wissenswertes und authentische Erlebnisse zwischen den Deckeln des 274 Seiten umfassenden Taschenbuches, geschrieben von einem ehemaligen Rennreiter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.