Zum Hauptinhalt springen

Eishockey 2. LigaUnterländer Teams wollen wieder glänzen

Für Wallisellen, Dielsdorf-Niederhasli und Bassersdorf beginnt am Samstag die Saison.

Das Erfolgsrezept von Dielsdorf-Niederhasli in der vergangenen Saison, wie hier gegen Küsnacht in den Playoff-Achtelfinals. Die Scheibe wird schnell und möglichst genau auf den Mitspieler vor dem gegnerischen Tor gepasst. Und dort versuchen bewegliche und körperlich starke Stürmer, mit der Nummer 8 Sven Schönholzer und der Nummer 14 Michael Mettler, den Puck ins Tor zu schiessen. 
Das Erfolgsrezept von Dielsdorf-Niederhasli in der vergangenen Saison, wie hier gegen Küsnacht in den Playoff-Achtelfinals. Die Scheibe wird schnell und möglichst genau auf den Mitspieler vor dem gegnerischen Tor gepasst. Und dort versuchen bewegliche und körperlich starke Stürmer, mit der Nummer 8 Sven Schönholzer und der Nummer 14 Michael Mettler, den Puck ins Tor zu schiessen. 
Foto: Moritz Hager

Die Erwartungen sind hoch. In der vergangenen Saison erreichten Dielsdorf-Niederhasli und Bassersdorf in der Schweizer Ostgruppe der 2. Liga je die Halbfinals. Wallisellen dagegen schied in der Playoff-Achtelfinal-Serie best-of-three, gegen Bassersdorf, aus. Wobei zwei der drei Partien in die Verlängerung gingen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.