Zum Hauptinhalt springen

Teure Abos und technische ProblemeVeloverleih Publibike kämpft mit Problemen

Publibike ist mit seinen Rädern auch in Opfikon, Kloten und Wallisellen präsent. Die Kommunen sind zufrieden mit dem Angebot. Neue Abopreise und technische Schwierigkeiten trüben allerdings die Kundenzufriedenheit.

Nicht immer ist das Ausleihen der Publibikes so einfach. Besonders beim Entsperren über Bluetooth treten Probleme auf.
Nicht immer ist das Ausleihen der Publibikes so einfach. Besonders beim Entsperren über Bluetooth treten Probleme auf.
Foto: Samuel Schalch 

Das Ausleihen eines Fahrrads oder E-Bikes des Anbieters Publibike kann beschwerlich sein. Dies schreiben zumindest zahlreiche Benutzer in ihren Bewertungen des Angebots in den entsprechenden App-Stores. «Der ganze Publibike-Service ist ein wahres Abenteuer – ein Bike zu entsperren, benötigt im Normalfall drei oder mehr Versuche», schreibt zum Beispiel der Nutzer Matthias Frey. «Nach einem Zwischenstopp lässt sich das Bike nicht mehr öffnen. Hotline will nur den Bikestandort, um es abzuholen – keine Hilfe!», schreibt ein anderer Kunde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.