Zum Hauptinhalt springen

Kultur trifft CoronaVerdammter Frühling!

Komiker und Künstler, Komponisten und Dichter haben sich der blühenden Jahreszeit gewidmet. Wie wirken ihre Werke in Zeiten des Coronavirus?

Achtung, die Maiglöckchen-Zähne sind giftig: Giuseppe Arcimboldos «La primavera» (1563).
Achtung, die Maiglöckchen-Zähne sind giftig: Giuseppe Arcimboldos «La primavera» (1563).
Foto: PD

Ein seltsamer Frühling ist das, dieses Jahr. Die Bäume blühen, die Vögel zwitschern, und die Menschen verbunkern sich in den eigenen vier Wänden. Es ist alles wie immer, und doch nichts wie sonst. Kein Wunder, wirkt da das Vertraute plötzlich fremd. Zum Beispiel, wenn man sich in der Kulturgeschichte des Frühlings umsieht, umliest, umhört und überall Abgründe findet, die man zuvor nie wahrgenommen hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.