Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Trumps Ex-BeraterVerfahren zwar eingestellt, Unschuld aber nicht bewiesen

Der ehemalige Sicherheitsberater Trumps hatte sich für schuldig bekannt: Michael Flynn nach einem Gerichtstermin in Washington. (Archivbild)

SDA

10 Kommentare
Sortieren nach:
    Paula Baus

    Es spielt keine Rolle weil mit der Annahme der Begnadigung hat sich Flynn für schuldig bekannt. Es ist nicht möglich jemanden in einem Laufenden Verfahren zu begnadigen ohne das sich die Begnadigete Person für schuldig bekennt. Burdick gegen die USA, 236 U.S. 89, 90 (1915) legt fest das eine angenommene Begnadigung einem Schuldeingeständnis gleichkomme.