Zum Hauptinhalt springen

Mann hielt Abstand nicht einVerhaftung bei Polizeieinsatz in Opfikon

Am Dienstagabend verhaftete die Kantonspolizei im Rückführungszentrum in Glattbrugg einen 22-jährigen Marokkaner. Er hatte sich gegen eine verhängte Isolation gewehrt.

Die Polizei verhaftete am Dienstag einen Mann, der sich nicht an die geltenden Abstandsregeln halten wollte.
Die Polizei verhaftete am Dienstag einen Mann, der sich nicht an die geltenden Abstandsregeln halten wollte.
KEYSTONE

Da sich im Rückkehrzentrum in Glattbrugg ein 22-jähriger Marokkaner nicht an die geltenden Abstandsregeln hielt und die Nähe zu anderen Bewohnern suchte, obwohl er sich aufgrund eines ärztlichen Befunds allein in seinem Zimmer hätte isolieren sollen, intervenierten diese bei der Zentrumsleitung. Die Stimmung vor Ort drohte zu eskalieren, weshalb die Zentrumsleitung entschied, die Polizei zu alarmieren. Die ausgerückten Einsatzkräfte trafen in Glattbrugg auf vierzig bis fünfzig Personen, die sich vehement über das Verhalten des Marokkaners beschwerten und dessen Entfernung forderten.

Die Kantonspolizei habe daraufhin das Gespräch mit dem Mann gesucht, konnte ihn aber nicht davon überzeugen, den Gemeinschaftsraum zu verlassen. Den Ausgerückten blieb daher nur die Möglichkeit, ihn zu verhaften, heisst es in einer Mitteilung der Polizei.