Zum Hauptinhalt springen

Viele Sulzer-Aktionäre ­stimmen gegen Antrittsgeld

Die Millionen-Startprämie des neuen Sulzer-Chefs stiess an der Generalversammlung auf Widerstand. Mehr als die Hälfte der Kleinaktionärsstimmen war negativ.

An der Jahresversammlung der Sulzer AG wollten die Kleinaktionäre ein Zeichen setzen.
An der Jahresversammlung der Sulzer AG wollten die Kleinaktionäre ein Zeichen setzen.
Michele Limina

An ihrer Jahresversammlung in der Eulachhalle verpassten die Sulzer-Aktionäre der Unternehmensleitung heute einen Denkzettel, wenn auch nur einen kleinen. Über die Hälfte der Aktionärsstimmen, die nicht auf Mehrheitsbesitzer Viktor Vekselberg entfallen, waren in der Abstimmung über den Vergütungs­bericht negativ.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.