Winterthur

Viele Sulzer-Aktionäre ­stimmen gegen Antrittsgeld

Die Millionen-Startprämie des neuen Sulzer-Chefs stiess an der Generalversammlung auf Widerstand. Mehr als die Hälfte der Kleinaktionärsstimmen war negativ.

An der Jahresversammlung der Sulzer AG wollten die Kleinaktionäre ein Zeichen setzen.

An der Jahresversammlung der Sulzer AG wollten die Kleinaktionäre ein Zeichen setzen. Bild: Michele Limina

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

An ihrer Jahresversammlung in der Eulachhalle verpassten die Sulzer-Aktionäre der Unternehmensleitung heute einen Denkzettel, wenn auch nur einen kleinen. Über die Hälfte der Aktionärsstimmen, die nicht auf Mehrheitsbesitzer Viktor Vekselberg entfallen, waren in der Abstimmung über den Vergütungs­bericht negativ.

Der Bericht gibt unter anderem Rechenschaft über die Startprämie des neuen CEO Grégoire Poux-Guillaume. Der 46-jährige Franzose erhält 2,9 Millionen Franken «Ersatzprämie», wie es heisst, eine Kompensation für Verluste wegen des Abgangs beim seinem früheren Arbeitgeber. Sowohl Poux-Guillaume selbst als auch Verwaltungsratspräsident Peter Löscher verteidigten vor den Aktionären die Prämie, die «Abzockerei»-Initiant Thomas Minder jüngst als «illegal» bezeichnet hatte.

Das Votum der Kleinaktionäre hatte nur symbolischen Wert, denn Vekselberg hält mit 63 Prozent der Aktien eine erdrückende Mehrheit am Konzern. Weil zudem nicht alle Aktionäre an der Generalversammlung teilnahmen, resultierte unter dem Strich eine klare Zustimmung von 89,8 Prozent. Ohnehin handelte es sich um eine konsultative, also nicht verbindliche Abstimmung.

«Nicht mehr viel Winterthur»

Zwei Aktionäre äusserten sich am Rednerpult sehr kritisch gegenüber der Unternehmensleitung, die zuletzt die Schliessung der Fabrik in Oberwinterthur verfügt hatte. Sulzer habe heute nur noch wenig mit Winterthur zu tun, monierten sie.

Erstellt: 07.04.2016, 16:44 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben