Zum Hauptinhalt springen

Vom Saulus zum Islamisten nach Schlägerei am Lindenplatz

Ein 20-Jähriger muss sich für eine Schlägerei in Wülflingen verantworten. Vor Gericht macht er deutlich, dass er heute ein anderer Mensch ist: ein Islamist, der nichts von der Schweizer Justiz hält.

Eine Instanz, die der Angeklagte offen ablehnt: Das Bezirksgericht Winterthur respektive die gesamt Schweizer Justiz.
Eine Instanz, die der Angeklagte offen ablehnt: Das Bezirksgericht Winterthur respektive die gesamt Schweizer Justiz.
Marc Dahinden

Gleich zu Prozessbeginn steckt Hakan* die Fronten ab. Er will sich «aus religiösen Gründen» von seinem Pflichtverteidiger lossagen, weil dieser in einem Brief die Anrede «Sehr geehrte Richterin» verwendet hat. «Sie sind nicht ‹geehrt›», sagt Hakan zur Richterin. Er werde auch keinesfalls aus Anstand aufstehen für sie. Er stehe nur vor Allah auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.