Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Mamablog: ErziehungWas mir Lenny Kravitz über Erziehung beibrachte

Rollenspiele können dem Kind helfen, seine Gefühle zu formulieren.

Diese Sprüche schaden!

Dabei tut es so gut, wenn jemand einem einfach nur zuhört.

Wir alle bräuchten einen Ruff Ruff

11 Kommentare
    Regina Löpfe

    Ich muss auch immer aufpassen bei schwierigen Themen nur zuzuhören. Mein Sohn erzählt mir noch fast alles, mit 7 Jahren. Manchmal schwindelt er zuerst und dann kommt er aber doch noch mit der Wahrheit. Dann schimpfe ich nie. Auch wenn er Mist gebaut hat. Ich bin dann einfach froh, dass er es erzählt. Und wenn ich dann doch wieder mal genervt reagiere, wenn er irgendwas kaputt gemacht hat, ist er super enttäuscht. Ich muss nicht mal schimpfen, ein gernervtes Gesicht reicht vollständig aus. Er sagt dann auch, es sei unfair, er habe es nicht absichtlich gemacht, und er habe es mir ja freiwillig gesagt. Dann merke ich jeweils wieder, wie recht er doch hat. Auch wir Erwachsenen wollen keine bewertende Reaktion erhalten auf unser Verhalten, insbesondere wenn unsere Motivation keine schlechte war.

    Bei einigen Freunden meines Sohnes höre ich oftmals: das darf ich Mama nicht sagen oder fragen. Die machen dafür viele Dinge heimlich.