Zum Hauptinhalt springen

Auf der Limmat in Notlage geratenWasserschutzpolizei rettet Böötler am Höngger Wehr

Ein Paar in einem Gummiboot ist am Samstag auf der Limmat in Zürich in eine kritische Notlage beim Höngger Wehr geraten. Wasserschutzpolizisten konnten verhindern, dass das Gummiboot über das Wehr gespült wurde.

Ein Paar in einem Gummiboot ist in Zürich um ein Haar über das Höngger Wehr gespült worden. (Symbolbild)
Ein Paar in einem Gummiboot ist in Zürich um ein Haar über das Höngger Wehr gespült worden. (Symbolbild)
Symbolbild/Keystone

Die beiden Personen im Gummiboot waren auf der falschen Seite der Limmat unterwegs und verpassten dadurch die letzte Ausstiegsmöglichkeit vor dem Wehr, wie die Stadtpolizei am Montag mitteilte. Dem Bootsführer gelang es aber, sich im letzten Moment an einem Metallpfosten am Wehr festzuhalten.

Zwei Polizisten, welche das Boot bereits beobachtet hatten, eilten dem Paar zu Hilfe. Mit der Unterstützung weiterer Personen gelang es ihnen, die Bootsinsassen über ein Geländer in Sicherheit zu bringen.

Die beiden Angehörigen der Wasserschutzpolizei waren in der Nähe, weil sie ausgerechnet dann eine Präventionsveranstaltung für Gummiböötler durchführten. Unter anderem informierten sie auch über die Gefahren beim Wehr.

SDA