Zum Hauptinhalt springen

Magerer Theatersommer Wenig zu lachen auf Unterländer Laienbühnen

Das Theater Kanton Zürich hat angekündigt, ab Mitte Juni wieder zu spielen. Für viele Amateurbühnen der Region ist die Saison 2020 derweil gelaufen – nicht selten ohne eine Vorstellung.

Szene aus «Zoff im Paradies» vom Januar: Beim Dramatischen Verein Niederglatt war der letzte Vorhang der Saison schon vor dem Lockdown gefallen.
Szene aus «Zoff im Paradies» vom Januar: Beim Dramatischen Verein Niederglatt war der letzte Vorhang der Saison schon vor dem Lockdown gefallen.
Foto: Archiv

«Hurra, wir können wieder spielen!», frohlockt das Theater Kanton Zürich (TZ) auf seiner Website. Ab Mitte Juni wolle man wieder durch den Kanton touren, da weitermachen, wo man vor Corona angefangen hat: mit dem Stück «Nichts als lauter Liebe» von Josiane Balasko das Theater zu den Leuten bringen. Doch die Planung ist rollend. Noch sind nicht alle Spielstätten bekannt, die bis zur Sommerpause berücksichtigt werden. «Sieben Orte sind fix, sechs weitere noch unklar», sagt die Kommunikationsverantwortliche Gianna Grazioli.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.