Zum Hauptinhalt springen

ZSC Lions im PlayoffWenigstens das Ende war souverän

Die Peinlichkeit eines Umwegs über das Pre-Playoff haben die Zürcher mit dem 5:2-Sieg in Langnau abwenden können. Worauf es nun im Viertelfinal gegen Lausanne ankommt.

Der erlösende Treffer zum 2:1 in Langnau: Die Zürcher Verteidiger Maxim Noreau (Torschütze, links) und Christian Marti (Vorbereiter, rechts) lassen sich von Denis Hollenstein beglückwünschen.
Der erlösende Treffer zum 2:1 in Langnau: Die Zürcher Verteidiger Maxim Noreau (Torschütze, links) und Christian Marti (Vorbereiter, rechts) lassen sich von Denis Hollenstein beglückwünschen.
Foto: Claudio De Capitani (Freshfocus)

Nach dem Spiel liess es sich entspannt Auskunft geben auf Zürcher Seite. Die Peinlichkeit, nicht zuletzt wegen einer Niederlage beim ambitionslosen Tabellenletzten den Umweg via Pre-Playoff gehen zu müssen: abgewendet. Christian Marti hatte einen Teller Pommes frites dabei, als er nach dem 5:2-Sieg in Langnau zum Interview kam, es schien ihn nicht zu stören, dass er zunächst Auskunft geben musste, seine Fritten warten mussten und dabei kälter und kälter wurden im Eisschrank Ilfishalle.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.