Zum Hauptinhalt springen

Reportage zum Listerien-FallWenn Käse tötet

Eine kleine Käserei im Kanton Schwyz soll für zehn Todesfälle verantwortlich sein. Gegen die Betreiber wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt. Wie konnte es so weit kommen? Und was bedeutet das für den Schweizer Käse?

Seit 2018 suchten die Behörden nach der Herkunft der gefährlichen Bakterien: Das Ladenlokal der Käserei Vogel in Goldau SZ.
Seit 2018 suchten die Behörden nach der Herkunft der gefährlichen Bakterien: Das Ladenlokal der Käserei Vogel in Goldau SZ.
Foto: Valeriano Di Domenico

Das Steinerberger Mutschli war der Stolz des Dorfes. Ein würziger Weichkäse von erhabener Qualität, sagt Gemeindepräsident Felix Reichlin. Seit 1926 stellte die Familie Vogel in Steinerberg, hoch über dem Lauerzersee, verschiedenste Käse her, gewann internationale Preise, doch jetzt glitzern die Milchtanks vor der Käserei leer in der Sonne, der Innenraum sieht aus wie ein Museum: leere Gabelstapler, leere Kessel, leere Käsegitter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.