Zum Hauptinhalt springen

Michael Lauber – die grosse BilanzWie der erfolgreichste Bundesanwalt zum Buhmann wurde

Wegen seiner Geheimtreffen wurde aus einem glanzvoll Gewählten ein Gehetzter. Doch die wahren Gründe für Michael Laubers beispiellosen Abstieg liegen tiefer.

2011 wird Lauber zum Bundesanwalt gewählt. Vielen gilt er als bester überhaupt.
2011 wird Lauber zum Bundesanwalt gewählt. Vielen gilt er als bester überhaupt.
Foto: Peter Klaunzer (Keystone)

Selten lässt sich ein Karrierehöhepunkt besser datieren: Am 17. Juni 2015 erreichte Michael Lauber seinen. Das Parlament wählte den Bundesanwalt für eine zweite Amtszeit. Glanzvoll. Mit 195 von 215 Stimmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.