Zum Hauptinhalt springen

Nachwuchs im ZooWie soll das Koala-Baby heissen?

Vor sieben Monaten ist das erste Koala-Jungtier im Zoo Zürich geboren. Doch erst jetzt kann man hie und da einen Blick darauf erhaschen.

Ab und zu getraut sich das Joey aus dem Beutel der Mutter, hält sich aber immer noch an ihr fest.
Ab und zu getraut sich das Joey aus dem Beutel der Mutter, hält sich aber immer noch an ihr fest.
Foto: Zoo Zürich, Enzo Franchini

Es braucht derzeit viel Geduld im Australienhaus des Zoos Zürich. Obwohl ein Tierpfleger frische Eukalyptusstauden bringt, bleiben die beiden Koala-Weibchen äusserst gelassen. Doch dann wacht Pippa auf, setzt sich mitten ins Futter und beginnt zu fressen. Den wartenden Medienschaffenden und Fotografen dreht sie aber erst mal den Rücken zu. Dabei interessiert doch, was sich da an ihrem Bauch festklammert.

Das erste im Zoo Zürich geborene Koala-Jungtier, das wie bei den Kängurus Joey genannt wird, wagt sich immer öfter aus dem mütterlichen Beutel hinaus. Derzeit klammert es sich aber immer noch an seine Mutter und ist deshalb schwer zu sehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.