Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Bilanz des 1. HärtefallprogrammsIn Zürich beantragten 800 Firmen 150 Millionen Franken Corona-Nothilfe

Ende der Veranstaltung
Was ist mit Jacqueline Fehrs Modell?
15'000 oder noch mehr zusätzliche Gesuche?
Es geht um Menschen!
Neben vielen Zahlen zeigen Finanzverwaltungschef Basilius Scheidegger und Regierungsrat Ernst Stocker auch viel Wärme.
«Es wird nicht reichen»
Stocker rechnet mit hoher Gesuchszahl
Bald kommt zweite Runde
Gesuche oft nicht vollständig
Die Vollständigkeit eines Gesuchs hat grossen Einfluss darauf, wie schnell Geld gesprochen wird, sagt Basilius Scheidegger.
Auszahlung ab Mitte Februar
808 Gesuche
«Kanton Zürich macht vorwärts»
Die Finanzdirektion informiert
Berichtet über die erste Härtefall-Tranche: Regierungsrat Ernst Stocker. Foto: Sabina Bobst
Die Ausgangsalge
Lesen Sie dazu auch:
Der unerwartete Corona-Nothelfer
Zürcher Geschäftsinhaber in Not
13 Kommentare
Sortieren nach:
    nicoleg.

    Mit welchem Verteilschlüssel wird eigentlich berechnet? Ist total unklar. Mir kann bis jetzt niemand eine Antwort geben.