Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wie von Geisterhand gesteuert

Der alte Stelltisch?im Bahnhof Rapperswil hat ausgedient. Montagnacht hat Zugverkehrsleiter Markus Thalmann von hier aus ein letztes Mal die Signale und Weichen gestellt.
Ende einer alten Technik:?Das Stellwerk wird für immer abgestellt.
In einem Nachteinsatz?wurden am Bahnhof Rapperswil über 160 alte Signale abmontiert.
1 / 4

Signale werden verschrottet

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin