Winterthur

An'Nur-Moschee entlässt radikalen Imam

Seit längerem steht die Moschee in Hegi im Verdacht, Gläubige zum Jihad aufzuhetzen. Gemäss «SonntagsZeitung» hat sie nun ihren umstrittenen Imam Shaikh Wail abgesetzt.

In diesem Gebäude an der Hofackerstrasse in Hegi befindet sich die An'Nur-Moschee.

In diesem Gebäude an der Hofackerstrasse in Hegi befindet sich die An'Nur-Moschee. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Shaikh Wail war erst seit diesem Frühling als Imam in der An'Nur-Moschee an der Hofackerstrasse in Hegi. Er hatte damals die Nachfolge von Imam Abu Mohammed angetreten, der ebenfalls als radikal galt.

Wie die «SonntagsZeitung» schreibt, hat Shaikh Wail regelmässig zum Jihad und zur Radikalisierung aufgerufen. Das hätten zahlreiche Besuche in der Moschee in den letzten vier Monaten gezeigt. «Der Mann muss in den Krieg gehen. Das ist sein Jihad», soll Wail in seinen Freitagspredigten gesagt haben. Gemäss «SonntagsZeitung» habe er vom «Jüngsten Gericht» und dem «Tag der Auferstehung», der «nun» gekommen sei, gesprochen. Dem anwesenden Publikum sagte er, dass ihn die Gesetze der Schweiz nicht interessierten, denn «die islamischen Gesetze stehen über jedem Land».

«Finanzielle Gründe» als Entlassungsgrund

Als der Vorstand der Moschee von den Recherchen der «SonntagsZeitungs»-Reporter erfuhr, wurde Wail abgesetzt. Dafür verantwortlich seien jedoch «finanzielle Gründe» gewesen, wie Atef Sahnoun sagt. Der ehemalige Präsident der Moschee amtet immer noch als inoffizielle Führungsperson.

Erstellt: 16.10.2016, 14:28 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!