Zum Hauptinhalt springen

Sprayer verursacht 30'000 Franken Schaden

Weil ein junger Mann im Raum Winterthur überall seine Sprayereien hinschmierte, hat er einen grossen Sachschaden verursacht. Der 22-jährige muss sich nun vor Gericht verantworten.

Der junge Mann hatte im Raum Winterthur über 100 sogenannte Tags an die Fassaden gesprayt.
Der junge Mann hatte im Raum Winterthur über 100 sogenannte Tags an die Fassaden gesprayt.
pd Symbolbild

Ein heute 22-jähriger Sprayer hat im Raum Winterthur an Dutzenden Orten seine Tags hinterlassen und dabei einen Sachschaden von 30'000 Franken angerichtet. Es handelt sich gemäss Stadtpolizei um einen Wiederholungstäter.

Denn der 22-Jährige war Mitglied eines Sprayer-Trios, dem bereits Ende April Schmierereien in knapp 60 Fällen nachgewiesen worden waren.

Die 17 bis 22 Jahre alten Männer hatten im Zeitraum von Juli 2016 bis August 2017 mit Spraydosen und Filzstift ihre Schriftzüge angebracht und gemäss damaliger Mitteilung einen Sachschaden von knapp 50'000 Franken angerichtet.

Geständiger Täter

Dieses Verfahren führte zu einem weiteren Ermittlungsverfahren gegen das älteste «Crew»-Mitglied, das inzwischen abgeschlossen wurde. Es handle sich um weitere 60 Anzeigen wegen über 100 Tags, die der Mann zwischen Januar und August 2017 angebracht haben soll, wie die Stadtpolizei am Mittwoch mitteilte. Er ist geständig und muss sich nun gegenüber der Staatsanwaltschaft verantworten.

SDA/huy

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch