Zum Hauptinhalt springen

Tag der offenen WeinkellerWinzer aus Eglisau bieten virtuelle Degustationen an

Unter den vielen Anlässen, die aufgrund des Coronavirus abgesagt werden mussten, befand sich auch der traditionelle «Tag der offenen Weinkeller». In Eglisau laden die Winzer am 1. Mai trotzdem zur Degustation ein – im Internet.

Filmemacher Roland Ruckstuhl (links) nimmt Hansruedi Schneider, Präsident der Weinbaugenossenschaft Eglisau, beim Degustieren auf.
Filmemacher Roland Ruckstuhl (links) nimmt Hansruedi Schneider, Präsident der Weinbaugenossenschaft Eglisau, beim Degustieren auf.
Foto: PD

Als der Branchenverband Deutschschweizer Wein den «Tag der offenen Weinkeller» absagen musste, sei dies schon sehr schade gewesen, meint Roland Ruckstuhl, Präsident des Weinclub Eglisau. Dieser Tag, welcher schon seit Jahrzehnten durchgeführt wird, sei nämlich der umsatzstärkste und, mit bis zu 500 Besuchern, der gesellschaftsreichste Tag im Jahr für die einheimischen Weinbauern. Deshalb hat sich Ruckstuhl, der von Berufs wegen Regisseur und Produzent von Videoproduktionen ist, vorgenommen, die teilnehmenden Eglisauer Weinbetriebe zu unterstützen und sie in kurzen Videos zu porträtieren. Im Städtchen am Rhein sind dies Bechtel-Weine, Oberli & Oechsle, die Weinbaugenossenschaft Eglisau sowie das Weingut Pircher.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.