Müller Martini baut 115 Stellen ab

Die Herstellerin von Systemen für die Druckverarbeitung beschäftigt schweizweit rund 800 Mitarbeiter. Dem Standort Stans NW droht nun die Schliessung.

Seit einiger Zeit werde ein markanter Rückgang bei den Bestellungen von Neumaschinen verzeichnet, begründet Müller Martini den Abbau. Foto: Keystone

Seit einiger Zeit werde ein markanter Rückgang bei den Bestellungen von Neumaschinen verzeichnet, begründet Müller Martini den Abbau. Foto: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die 115 Arbeitsplätze würden in den kommenden Monaten abgebaut, teilte Müller Martini am Mittwoch mit. Als Teil der Massnahme werde die Schliessung der in der Teilefertigung tätigen Betriebsstätte in Stans mit 60 Mitarbeitenden geprüft.

Seit einiger Zeit werde ein markanter Rückgang bei den Bestellungen von Neumaschinen verzeichnet, begründet Müller Martini den Abbau. Die Druckindustrie stehe unter enormem Druck. Viele Kunden hielten sich, insbesondere im Buch- und Magazinmarkt, selbst mit überfälligen Investitionen zurück.

Die Verantwortlichen des Familienunternehmens unternahmen nach eigenen Angaben in den letzten Monaten alles, um den Erhalt der Arbeitsplätze trotz des Wegbruchs der Aufträge zu sichern.

«Markanter Rückgang bei Neumaschinen»

Man sei jedoch zum Schluss gelangt, «dass wir den markanten Rückgang im Bereich der Neumaschinen nicht ohne schmerzhafte Einschnitte auffangen können», wird CEO Bruno Müller in der Medienmitteilung zitiert.

Das Familienunternehmen stellt in Aussicht, den Abbau so sozialverträglich wie möglich zu gestalten. Der Stellenabbau solle daher wo immer möglich über ordentliche oder vorzeitige Pensionierungen, Altersteilzeit und natürliche Fluktuationen abgefedert werden. Es werde ein Sozialplan ausgearbeitet.

Das 1946 gegründete Familienunternehmen Müller Martini hat seinen Hauptsitz in Zofingen und ist mit weltweit 1800 Mitarbeitenden in der Entwicklung und Produktion von industriellen Systemlösungen für die Druckweiterverarbeitung tätig.

(step/sda)

Erstellt: 10.04.2019, 22:02 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare