Zum Hauptinhalt springen

Leicht höhere Arbeitslosenquote im November

Die Arbeitslosigkeit in der Schweiz ist im November nochmals leicht angestiegen. Die Quote liegt nun bei 3,4 Prozent. Im Vormonat betrug sie noch bei 3,3 Prozent.

148'143 Personen waren bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 6874 mehr als im Vormonat, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Mittwoch mitteilte. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 11’591 Personen oder 8,5 Prozent. Bei den Jugendlichen waren 20'045 Personen ohne Arbeit, ein Plus von 1,2 Prozent. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich diese Zahl um 7,8 Prozent. Als Stellensuchende waren 210'886 Personen registriert, 9966 mehr Personen als im Vormonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat stieg diese Zahl um 8,8 Prozent. Gleichzeitig ging die Zahl der gemeldeten offenen Stellen minim zurück.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch