Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Nationalratspräsident Rossini kritisiert aktivere Interessengruppen

"Interessengruppen sind viel aktiver als früher", sagt Nationalratspräsident Stéphane Rossini. Der Walliser SP-Politiker tritt bei den Wahlen im Herbst nicht mehr an. Zum Abschied regt er eine Grundsatzdebatte über die Unabhängigkeit des Parlaments an.

SDA