Trump: China will Zölle auf US-Autos «reduzieren und abschaffen»

China kommt den USA im Handelsstreit offenbar entgegen.

Einigung mit Ultimatum: US-Präsident Donald Trump und sein chinesischer Amtskollege Xi Jinping sprechen über die Handelszölle.
Video: Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

China hat nach Angaben von US-Präsident Donald Trump zugesagt, Zölle auf US-Autos «zu reduzieren und abzuschaffen». Derzeit lägen die Zölle bei 40 Prozent, schrieb Trump am Sonntagabend im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Die USA und China hatten sich am Vortag auf einen Waffenstillstand in ihrem Handelskonflikt verständigt. Bei einem Treffen nach dem G-20-Gipfel in Buenos Aires einigten sich Trump und Chinas Staatschef Xi Jinping darauf, vorerst auf die angedrohten neuen Strafzölle zu verzichten.

Die USA stellten China jedoch zugleich ein Ultimatum: Wenn Peking den Forderungen nach einem Abbau der Handelsbarrieren nicht binnen 90 Tagen nachkommt, sollen die Strafzölle wie geplant steigen.

(mch/afp)

Erstellt: 03.12.2018, 06:18 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Die Woche in der Region.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!